New York 2003

Nachdem ich schon lange ein Fan der USA bin und ich das schon immer mal sehen wollte hab ich es 2003 wahr gemacht. Eine Woche New York City, das Abenteuer USA wagen. Bis auf den Umstand, dass es heiß, schwül, dunstig und regnerisch war hat alles gepasst. Ankunft JFK und dann mit der U-Bahn direkt nach Manhattan. Ich hatte ein Hotel am Central Park an der Grenze zu Haarlem.

Reisevorbereitung

Ich weiß ja gar nicht, wie es ohne das Internet Reisen in andere Länder gegeben hat. Hier findet man so gut wie alles was für einen Aufenthalt in New York nötig ist. Ein Tipp für das Buchen des Fluges: Immer ab Nürnberg buchen, kostet meistens nur wenig mehr als ab Frankfurt, aber mit dem Zug oder Auto nach Frankfurt ist ja auch nicht kostenlos. Dieser Flug ist zwar ein Quatsch da nach dem Steigflug gleich in den Sinkflug übergegangen wird, aber die Vorteile überwiegen.

Wem ein Zimmer in Manhattan zu teuer ist der kann auch eines in Jersey City buchen. Von dort kommt man mit Shuttelbussen nach Manhattan Central Station. Einen Mietwagen kann man sich für die Zeit in New York sparen. Am Besten legt man sich ein Ticket für die New Yorker Verkehrsbetriebe zu. Hier ist für einen Mehrtägigen Aufenthalt die „Unlimited Ride Metrocard“ mit 7. Tagen gültigkeit für 30$ zu Empfehlen, gilt auch auf allen Linienbussen. Sehr viel das ich auch Erwähnen könnte findet ihr in dem folgendem Video.

Hier noch ein paar Tipps von mir: Mit dem „City Pass New York“ oder dem „New York Pass“ lässt sich bei den Eintritten Geld sparen. Am Besten die Informationen studieren und festlegen, was einem mehr zusagt. Zu Bedenken möchte ich geben, dass man in New York nie mehr als zwei oder drei Besichtigungspunkte am Tag planen sollte, sonst bleibt keine Zeit mehr um das Leben in dieser Stadt zu genießen.